auszeichnung für muk beim österreichischen bauherrenpreis

2014/11/20

Unser Projekt muk wurde von der Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs mit einer Anerkennung beim Bauherrenpreis ausgezeichnet.

Die Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs verleiht seit 1967 regelmäßig den ›Bauherrenpreis‹. Dieser Preis honoriert Persönlichkeiten oder Personenkreise, die sich als BauherrIn oder AuftraggeberIn und MentorIn für die Baukultur in besonderer Weise verdient gemacht haben.

Text der Jury zu muk:
„…Das Wohnhaus mit integrierter Praxis für Osteopathie und Physiotherapie auf einer Eckparzelle im Baulandsicherungsareal des Ortsrandes schlägt aus der alltäglichen Tristesse solcher Hausansammlungen überraschendes Raum-Kapital. Der zweigeschossige Wohnteil ist hangaufwärts situiert, der Praxisteil um ein Geschoß versetzt hangabwärts angefügt. Sein Dach dient als Terrasse der Wohnetage und wirkt durch verschiedene Maßnahmen als hochgehobener Garten mit freiem Rundblick, von Einsicht abgeschirmt. Zusätzlich belebt die Praxis als Schnittstelle zur Öffentlichkeit den Anfang der Siedlungsgasse. Als Planer wirkte ein Bruder der Bauherrin. Eine interessante Ausnahme in der Beliebigkeit der Zersiedelung rundum; ein spezieller Ort für die junge Familie.“

Weitere Infos und Fotos der Preisverleihung: ZV-Architekten