E_herrenried

2013/11/01

 

WETTBEWERB „SANIERUNG UND ERWEITERUNG VOLKSSCHULE HERRENRIED, HOHENEMS“
mitarbeiter: ibrahim el ghoubashy, di stavroula eleni tsafou

IDEE | KONZEPT

Das neue Lernen erfordert über die minimalen Nutzflächen des Raum- und Funktionsprogramms hinaus ausreichend Flächen für die Begegnung, Beziehung und Kommunikation. Diese Flächen sind bereits teilweise im Bestand vorhanden und stellen ein wichtiges Kriterium für dessen Qualität bzw. Funktionalität dar.
Durch einen sorgsamen Impuls werden die bestehenden Gangflächen zu einer multifunktionelle Mittelzone aktiviert und der Bestand zur inneren Einheit ergänzt. Die zentrale Aula wird als Erschließungs- und Aufenthaltsraum positioniert und der räumliche Zusammenhang mit der Aufstockung atmosphärisch mit zusätzlichen Lufträumen, Belichtungsflächen ergänzt. Durch die Anbindung als Splittlevel wird eine räumlich, atmosphärische Synthese zu den bestehenden Lerngeschossen geschaffen. Somit werden den Klassenräumen jeweils hohe Kommunikationsbereiche für freies Lernen vorgelagert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlagwörter: ,