DE_teaser_wireframe_x

fannyvon

2017/12/03

[PROJEKTDATEN]

projektphase: wettbewerb
projekttyp: wohnbau 
auftraggeber: ebs-wohnen – wohnungsgesellschaft mbH linz
standort: salzburg
architektur:
jonas dettler, tim fahrner, andreas gruber, christiane harm, josef herzog, andreas hörl, robert reichkendler

IMG_3292

[STÄDTEBAU UND ARCHITEKTUR]

Drei solitäre Baukörper werden mit einer angehobenen Ebene verbunden und fügen sich als Gesamtkomplex in den bestehenden urbanen Kontext ein. Der neue Gebäudekomplex fungiert als städtebaulicher Adapter und sorgt so für einen sanften Übergang der westlichen Wohnbebauung [Elisabethstraße] zu den städtischen Großvolumen des Bahnhofsareals.

diagramme
DIAGRAMME
Der neue Gebäudekomplex fungiert als städtebaulicher Adapter und sorgt so für einen sanften Übergang der westlichen Wohnbebauung [Elisabethstraße] zu den städtischen Großvolumen des Bahnhofsareals.In der Erdgeschoßzone steigern städtische Nischen, die in Form von überdachten Kommunikationsflächen vorkommen, die Attraktivität des öffentlichen Raums und fördern somit auch die Atmosphäre des urbanen Aufenthalts.Interessante Durchblicke werden wiederum durch die zonierten Fassadenlängen der Baukörper von der Ost- zur Westseite geschaffen.

[GRÜNRAUM]

Der westseitige Grünstreifen der Nachbargrundstücke wird durch den neuen Entwurf erweitert. In den jeweiligen Geschossen entstehen differenzierte Zonierungen der Freiräume mit individuellen Freiflächenangeboten.

west_t_01
WESTANSICHT

 

Schlagwörter: , ,