080_teaser_x

STwörgl

2016/05/13

mahore architekten gewinnen gemeinsam mit dem Architekturbüro Schafferer beim städtebäulichen Wettbewerb für 350 Wohnungen in Wörgl den 2.Preis.

[AUSZUG AUS DEM JURYPROTOKOLL]
Die städtebauliche Leitidee findet in differenzierten und individuellen Baukörpern ebenso Ausdruck wie in den verschiedenen Dimensionen und Qualitäten der Außenräume. Die im Wesentlichen 4-geschoßige Bebauung wird an mehreren präzise gewählten Orten um ein 5.Geschoß erweitert, während anderenorts Baukörper und Zwischenbauten mit geringen Höhen eingeschoben wurden. Durch die Differenzierung entsteht eine signifikante Silhouette der Siedlung, welche als Neuinterpretation des inhomogenen Baubestandes der Umgebung gelesen werden kann. Die konische Grundrisskonfiguration der Häuser erzeugt eine Dynamik der Volumen und der Außenräume, und lässt so spannende und vielfältige Blickbeziehungen und Durchlässigkeiten entstehen. Die angestrebte Vielfalt der Fassaden und ihrer Materialisierung wird ebenso als belebendes Element des Quartiers, die zur Unverwechselbarkeit beitragen, gesehen. … Insgesamt besticht das Projekt durch seine unschematische Leichtigkeit und seine Freiraumqualitäten.

080_16-Modellfoto_gifMODELL

 

 

LAGEPLAN

 

[SMART GRID]
Das Gesamtquartier wird in unterschiedliche und damit individuelle Baukörper aufgelöst, welche dadurch zueinander in ausdifferenzierten Verhältnissen Beziehungen aufbauen und sich zugleich in einem übergeordneten Flucht- und Sichtbeziehungssystem eingliedern.

080_16 diagramme_x

              ÖFFENTLICHE FUNKTIONEN & RAUM                               STADTNISCHEN                              HÖFE – FREIRAUM

 

Die Quartiersentwicklung legt sich harmonisch in die umgebende Baustruktur und interpretiert die vorgefundene städtebauliche Körnung in einem Gesamtgefüge weiter. Diese Systematik des Städtebaus könnte nach vorgefundenen Möglichkeiten auch auf angrenzende Flächen erweitert werden. Eine Erweiterung hätte dadurch einen weiteren positiven Einfluss auf eine übergeordnete Quartiersentwicklung.

 

 

 

SCHNITT

MODELL

080_16 Modellfoto_3

MODELL

080_16 Modellfoto_2

MODELL

PROJEKTDATEN:
2.preis
projektphase: wettbewerb südtirolersiedlung
projekttyp: wohnbau
auftraggeber: neue heimat tirol
standort: wörgl
architektur:
daniel brecher, marina dünser, christiane harm, josef herzog, andreas hörl, martina maier, rafael milonigg, robert reichkendler, michael schafferer, simona schett
modellbau:
die modellbauer

Schlagwörter: , ,