E A3_quer

ESZkematen

2015/05/03

mahore + architekturbüro schafferer
mitarbeiter: di stavroula tsafou, raffael schwärzler, tim fahrner, di ali koyun

Totalunternehmerwettbewerb mit Swietelsky Baugesellschaft m.b.H.

 

GESTALTUNG UND GLIEDERUNG DES BAUWERKES

Durch einen einfachen länglichen Baukörper entlang der Sellraintalstraße wird ein klar ablesbares funktionales Gebäude geschaffen und die nutzbaren Außenbereiche maximiert. Diese Anordnung definiert die Fahrzeughallen mit ihren Vorplätzen übersichtlich in einer Reihe parallel zur Landesstraße. Sämtliche angrenzenden Nebenräume gliedern sich um bzw. hinter den Fahrzeughallen und ermöglichen so kurze optimierte Weg.
Diese Präsenz im öffentlichen Straßenraum mit den einsichtigen Fahrzeughallen und mit der Einsatzzentrale stiftet die nötige Identifikation bei gleichzeitiger Vermittlung von Sicherheit. Als Image: „Wir sind zugegen, wenn Hilfe benötigt wird.“
Die Polizei erhält einen Markanten und durch eine Auskragung überdeckten Vorbereich, damit der Eingang in die Polizeistation im öffentlichen Raum klar ablesbar ist. Dem Eingangsbereich sind eigene gedeckte Besucherparkplätze vorgelagert.

 

VERKEHRSERSCHLIESSUNG

Intern
Die Dynamik im Einsatzfall erfordert einen weitgehend kreuzungsfreien Ablauf der Verkehrsströme. Die übersichtliche Anbindung an das öffentliche Straßennetz erfolgt über eine eigene Einsatzausfahrt, die sowohl von Feuerwehr, Rettung als auch Polzei verwendet werden kann. Die Situierung der Hauptzufahrt liegt im südlichsten Bereich und wird wie der gesamte Vorplatz vom Kommandoraum überblickt. Einfahrende Fahrzeuge kreuzen demnach keinesfalls ausrückende Einsatzfahrzeuge.Rettung und Polizei können weiters die Hauptzufahrt für beispielsweise Krankentransporte ohne Blaulichteinsatz etc. verwenden.
Entsprechend den erforderlichen Kurvenradien kann das gesamte Bauwerk umfah¬ren werden. Einrückenden Fahrzeugen wird nach abgeschlossenen Einsätzen mittels Umfahrt und der Situierung der Wasch- und Wartungshalle sowie der Durchfahrtsmöglichkeit der Fahrzeughalle einen hohes Maß an Flexibilität geboten.
Der Ausbildungs- und Übungsplatz ist an der Rückseite positioniert, nützt den Turm für Übungszwecke, hat einen großzügig überdachten und witterungsgeschützten Bereich und kann bei Veranstaltungen uneingeschränkt bespielt werden, ohne die Einsatzabläufe zu behindern.

Extern
Die Hauptzufahrt ist so positioniert, dass die Ausbildung eines Linksabbiegestreifens so weit wie möglich störungsfrei nach dem Kreisverkehr bzw. der Einsatzausfahrt ermöglicht ist. Der Verschwenkungsstreifen (Längenbedarf ca. 90m beginnt direkt nach der Einsatzausfahrt. Eine Verkehrsführung der Landesstraße, sowie die Zuordnung der Einsatzausfahrt und der getrennten Hauptzufahrt ist so optimal gewährleistet.

 

 

Schlagwörter: , , , , ,