MENU

KOYO

225
0

Bauherr: Privat
Ort: Tulfes
Fotos: Charly Schwarz

Über der Hangkante schwebt der schwarze dynamische Baukörper.
Aufgrund des kleinen und schwer zu bebauende Hanggrundstücks wird der Wohnraum und der Garten auf die oberste Ebene gehoben, um den einzigarten Ausblick in die Baumkronen und die Bergwelt freizuspielen.
Die innere Erschließung ist als offene Raumskulptur konzipiert und verbindet die Wohnebenen.
Die im Innenraum verwendeten Oberflächen sind naturbelassen und werden auf 3 wesentliche Materialen reduziert – Sichtbeton, Holz, Schwarzstahl.
Die angrenzenden imposanten Eschen waren von Beginn an entwurfsbegleitend und spiegeln sich sowohl im verwendeten Holz als auch im Projekttitel wieder. Aus dem Japanischen für sich verfärbende Blätter (koyo).